"leer"

Wenn Sie das Wort "leer"  hineinschreiben, dann erscheint nur die Domain im Browser.
Dies sollten Sie maximal nur bei der Startseite Ihrer Website benutzen.

SEO-URL

Die URL ergibt sich aus:

SEO-URL Menüpunkte

Im Menünamen kann man einzelne Worte nach dem Bindestrich/Minuszeichen (-) systemisch extrahieren.
ihredomain.de/Immobilien-Wohnimmobilien-zum-Kauf
In einem Websitemenu kann man dies noch recht gut machen, da es zum einen nicht all zu viele Menüpunkte gibt und der Admin recht guten Überblick über seine Kategorien und Bezeichnungen hat. Sollte er z.B. die Menüpunkte ungünstiger Weise so benannt haben, dass zweimal ein identischer Link entsteht, so fällt im das Problem sicher in absehbarer Zeit auf und kann es anpassen.

SEO-URL Objekte

Bei den Objekten ist es problematisch den Objekt zu extrahieren. Wenn es keine ID gibt, dann ist es nicht möglich zwischen Menüpunkten und Kategorien und Objekten zu unterscheiden. Wenn die ID fehlt, muss das Programm jeden Namen durch einen Bindestrich (-) getrennt in einer Schleife durchlaufen und in der Datenbank suchen. Dadurch kann je nach Umfang der Datenbank eine extrem schlechte Performance entstehen, welche sich zudem negativ auf Google auswirkt!

ihredomain.de/Damenmode-Artikel-mit-viel-Text-und-Variante-Groesse-38-Farbe-schwarz
Für dieses Beispiel fragt der Code die Datenbank ab, bis er ein Objekt mit dem genauen Namen gefunden hat:

Artikel
Artikel-mit
Artikel-mit-a
Artikel-mit-viel
Artikel-mit-viel-von
Artikel-mit-viel-Text
Artikel-mit-viel-Text-und
Artikel-mit-viel-Text-und-Variante
usw...

Problematisch ist dies durch die Redundanz des Artikelnamens und mehrfaches Abfragen der Datenbank, was definitiv eine enorme Datenbanklast und Ladezeit verursacht, da muss die id ausgeblendet werden, Sind viele Kunden auf dem Server kann dann die Datenbank auch mal zu machen - eine weiße Seite würde mit der Meldung "keine Verbindung zur Datenbank" würde erscheinen.
IDs sind für Objekte und Artikel daher essentiell zwingend notwendig. Wenn man nur 10 Objekte hat natürlich nicht unbedingt zwingend, aber bei einem System muss man damit rechnen, dass sich auch 100 Objekte, wenn nicht gar 10.000 in der Datenbank befinden.

Bei Objekten befindet sich daher eine ID in der URL. Auf Grund dieser ID muss das System nicht suchen, sondern findet das Objekt sofort.
Ebenfalls positiv ist, dass der Admin Suchmaschinenoptimierung betreiben kann. Er kann immer wieder nach Keywordrecherchen Anpassungen machen und die Keywords in der URL anpassen. Bestehende Links bei Google, welche für Traffic sorgen, funktionieren auch bei den geänderten URLs, da die Objekte in der Datenbank anhand der ID aufgefunden werden. Man kann also im System immer wieder die Schlüsselwörter in der URL anpassen ohne dass Fehlverlinkungen entstehen und ohne dass Traffic verloren geht, Damit entsteht die Möglichkeit jederzeit die Links auf Google anzupassen und zu optimieren.